Maria Königin, Lingen & St. Marien, Lingen-Biene

mk-stm.de


Liebe Gemeindemitglieder!

Weiter gilt es, den aktuellen Stand der Corona-Regeln im Blick zu behalten. So gilt es nun laut in einer Pressemeldung des Landkreis Emsland:
„Der Leitindikator „Neuinfizierte“ liegt nunmehr seit fünf Werktagen in Folge über 50, womit der Landkreis Emsland nach der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung per Allgemeinverfügung den Zugang zu Veranstaltungen und Einrichtungen sowie die Inanspruchnahme von bestimmten Leistungen auf vollständig geimpfte, genesene und getestete (3 G) Personen beschränken muss. Die 3 G-Regel gilt ab Donnerstag, 9. September.
Damit ist die Teilnahme an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 25 und bis zu 1000 Teilnehmenden nur für Geimpfte, Genesene und Getestete möglich. Darunter fallen auch Theater, Kinos sowie in Zoos und Freizeitparks geschlossene Räume, die für den Besucherverkehr zugänglich sind. Ausgenommen sind u. a. religiöse Veranstaltungen und Sitzungen von politischen Gremien. Diese dürfen weiterhin uneingeschränkt besucht bzw. durchgeführt werden.“
Für unsere Gottesdienste gilt also die 3G-Regel nicht. Das bedeutet aber, dass wir weiterhin Abstand halten müssen und ein Mund-Nasen-Schutz immer dann notwendig ist, wenn man sich im Raum bewegt (auch zum Kommuniongang). Das Singen ist aber möglich. Wir danken weiterhin für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie in St. Marien oder Maria Königin begrüßen zu dürfen.

Alle, die im Gottesdienst oder auch zu Hause für sich und andere beten wollen, finden vielleicht im folgenden Gebet eine Anregung. Es ist der Enzyklika „Laudato Si‘“ entnommen, die Papst Franziskus auch mit der „Sorge für das gemeinsame Haus“ überschrieben hat. Es passt in eine Zeit, in der wir mit vielen Sorgen in die Welt sehen und uns gleichzeitig im Spätsommer über viele Gaben und schöne Sonnentage freuen dürfen.

Allmächtiger Gott,
der du in der Weite des Alls gegenwärtig bist
und im kleinsten deiner Geschöpfe,
der du alles, was existiert,
mit deiner Zärtlichkeit umschließt,
gieße uns die Kraft deiner Liebe ein,
damit wir das Leben und die Schönheit hüten.

Überflute uns mit Frieden,
damit wir als Brüder und Schwestern leben
und niemandem schaden.
Vater der Armen,
hilf uns, die Verlassenen und Vergessenen dieser Erde,
die so wertvoll sind in deinen Augen, zu retten.

Heile unser Leben,
damit wir Beschützer der Welt sind und nicht Räuber,
damit wir Schönheit säen
und nicht Verseuchung und Zerstörung.
Rühre die Herzen derer an,
die nur Gewinn suchen
auf Kosten der Armen und der Erde.

Lehre uns,
den Wert von allen Dingen zu entdecken
und voll Bewunderung zu betrachten;
zu erkennen, dass wir zutiefst verbunden sind
mit allen Geschöpfen
auf unserem Weg zu deinem unendlichen Licht.

Danke, dass du alle Tage bei uns bist.
Ermutige uns bitte in unserem Kampf
für Gerechtigkeit, Liebe und Frieden.

(Aus der Enzyklika LAUDATO SI’ von Papst Franziskus)


Ein Schild der Nächstenliebe Bedrohte Menschen aus Afghanistan evakuieren -

Ein Schild der Nächstenliebe Bedrohte Menschen aus Afghanistan evakuieren -

Solidaritätsaktion der Caritas mit Fensterbildern Weiter ...


Reisesegen

In unserem Reisesegen wünschen wir Euch einen schönen, erholsamen und gesegneten Sommer 2021!

Weiter ...


Spenden für Hochwasserkatastrophe

Spenden für Hochwasserkatastrophe

Die Caritas hat viele Erfahrungen mit Hochwasserkatastrophen, zum Beispiel während Elbe- und Oder-Flut, die jetzt nutzbar gemacht werden können. Der Deutsche Caritasverband unterstützt alle Aktivitäten der Lokalverbände mit vereinten Kräften. Weiter ...


Werde Messdiener*in!

Weiter ...


 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16