Maria Königin, Lingen & St. Marien, Lingen-Biene

mk-stm.de

Infos zur Corona Krise

Liebe Gemeindemitglieder,

in unserem Gemeindeleben sind wir durch die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus noch stark eingeschränkt. Aufgrund behördlicher und kirchlicher Verordnungen müssen wir unser Gemeindeleben den Umständen anpassen. Hier die aktuell geltenden Regelungen:

Ab dem 16. Mai feiern wir wieder Gottesdienste in unseren beiden Kirchen. In der Marienkapelle in Maria Königin und im LWH finden bis auf weiteres keine Gottesdienste statt. Personen, bei denen eine akute Atemwegserkrankung und/oder grippeähnliche Symptome vorliegen, sind nicht zu den Gottesdiensten zugelassen. Wir bitten zum eigenen Schutz und zum Schutz von anderen darum, alternative Angebote z.B. Online-Gottesdienste zu nutzen.

Die Zahl der zugelassenen Gottesdienstteilnehmer richtet sich nach der Größe der Kirchen. Es sollen mindestens 10 m² für jeden Gläubigen zur Verfügung stehen. Für unsere Kirchen ergeben sich bei einem Abstand von 1,5 m folgende Sitzmöglichkeiten für Einzelpersonen:

In Maria Königin können 32 Einzelpersonen und in St. Marien 28 Einzelpersonen plus das liturgische Personal und die Ordner Platz nehmen. Familien, Ehepaare sowie Menschen, die in einem Haushalt leben, dürfen zusammensitzen, soweit dies organisatorisch möglich ist. Dadurch ergibt sich eine maximale Anzahl von 40 Personen in Maria Königin und 35 Personen in St. Marien.

Für unsere Gottesdienste gilt allgemein zu beachten:

  • Um Hilfestellung bei den neuen Regeln zu geben, werden Ordner eingesetzt. Die Ordner setzen sich zusammen aus Haupt- und Ehrenamtlichen. Für den Ordnungsdienst herrscht Maskenpflicht!
  • Aufgrund der begrenzten Platzzahl kann es passieren, dass mehr Personen am Gottesdienst teilnehmen möchten als Plätze vorhanden sind. Wir bitten um Verständnis! Auf ein „Anmeldeverfahren“ möchten wir dennoch vorerst verzichten.
  • Eine Mund-Nase-Bedeckung sollte beim Eintreten und Verlassen der Kirche getragen werden, kann aber während der Messe ggf. abgenommen werden.
  • Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit!
  • Alle Regelungen gelten für Gottesdienste aller Art, z.B. auch für fremdsprachliche Gemeinden.
  • Bischof Bode weist darauf hin, dass es in der derzeitigen Situation keine Sonntagspflicht gibt.

Beim Betreten der Kirchen…

  • Die Kirchen werden eine halbe Stunde vor Beginn des Gottesdienstes geöffnet.
  • Es werden nur die Hauptportale verwendet. Die Kirchentüren bleiben geöffnet, damit die Türklinken nicht angefasst werden müssen.
  • Die Hände müssen desinfiziert werden. Desinfektionsmittel wird bereitgestellt.
  • Bitte bringen Sie auf einem Zettel ihren Namen, ihre Anschrift und Telefonnummer mit und legen Sie den Zettel am Eingang in den dafür vorgesehenen Kasten. Damit kann im Ernstfall nachvollzogen werden, wer an dem entsprechenden Gottesdienst teilgenommen hat. Die Zettel werden nach 21 Tagen vernichtet.
  • Ein ausreichender Abstand von mindestens 1,5 m in alle Richtungen muss zwischen den Anwesenden gewahrt werden. Aus diesem Grund kann nur jede zweite Bankreihe besetzt werden.
  • Ein Ordner führt die Gottesdienstbesucher zu ihrem Platz. Es dürfen nur markierte Plätze besetzt werden. Die Belegung der Plätze erfolgt von vorne nach hinten. Eine freie Platzwahl ist nicht möglich.
  • Der Orgelboden ist alleine dem Organisten vorbehalten.

Während des Gottesdienstes…

  • Gemeinsames Beten ist möglich. Gemeinschaftliches Singen ist auf zwei Lieder (Eingangslied u. Sanctus) begrenzt.
  • Auf musikalische Begleitung durch Chöre etc. wird verzichtet. Eine kleine Gruppe aus Einzelstimmen oder ein Kantor kann bei Einhaltung des Abstandsgebotes (5 m) den Gottesdienst musikalisch mitgestalten.
  • Auf den Einsatz von Messdiener*innen wird zunächst verzichtet.
  • Kein Handschlag beim Friedensgruß, stattdessen eine freundliche Geste.
  • Bei der Kommunionausteilung treten die einzelnen Gläubigen in angemessenem Abstand hinzu. Bitte beachten Sie die Kennzeichnungen auf dem Boden.
  • Die linke und die rechte Hälfte der Kirche gehen nacheinander zum Kommunionempfang. Bitte folgen Sie den Anweisungen des liturgischen Personals.
  • Die Priester oder Kommunionhelfer tragen bei der Austeilung Handschuhe und Nase-Mund-Schutzmasken. Es gibt immer nur einen Austeiler pro Gottesdienst.
  • Der Dialog („Leib Christi.“ – „Amen.“) wird nur einmal für alle gesprochen, wenn der Priester kommuniziert.
  • Es finden keine Mund- und Kelchkommunion statt.

Beim Verlassen der Kirchen…

  • Das Verlassen der Kirchen wird durch entsprechende Hinweise und die Ordner geregelt.
  • Die hinteren Bankreihen gehen als erste im gebotenen Abstand aus der Kirche.
  • Die Körbe für die Kollekte stehen am Ausgang.
  • Auf die sorgfältige Reinigung der liturgischen Gefäße nach dem Gottesdienst wird besonderes Augenmerk gerichtet.
  • Eine allgemeine Reinigung von Türklinken, Geländern etc. wird regelmäßig vorgenommen.

Weitere Informationen zu Anlassgottesdiensten, Wallfahrten, Hochfesten und Sakramentenspendung

  • Wallfahrten und Wallfahrtsgottesdienste in großen Gruppen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt. Auch finden keine Bittprozessionen statt.
  • Größere Anlassgottesdienste wie Erstkommunionfeiern und Firmungen sind bis Ende August ausgesetzt.
  • Erstkommunion: Konkrete Planungen werden wir voraussichtlich Anfang Juni bekannt geben.
  • Firmung: Evtl. wird es eine Firmbeauftragung an den Pfarrer geben. Weiteres dazu folgt von Seiten des Bistums. Die Gemeinden werden zu gegebener Zeit darüber informiert.
  • Taufen: Ab Juni finden Einzeltaufen unter den oben genannten Bedingungen statt. Der Ritus wird den Vorlagen entsprechend angepasst.
  • Trauungen: Viele wichtige Symbolhandlungen sind derzeit nicht möglich. Zusammen mit den anderen Einschränkungen sollten Brautpaare abwägen, ob eine Trauung in der gegenwärtigen Situation für sie sinnvoll ist.
  • Bis nach den Sommerferien finden vorerst keine Familienmessen, Zwergenkirche und die Kinderkirche statt. Die Familien sind herzlich dazu eingeladen, an den regulären Gottesdiensten teilzunehmen.
  • Beerdigungen: Aufgrund der momentanen Situation möchten wir vorerst die Beerdigung ohne Seelenamt feiern.
  • Im Rahmen einer seelsorglichen Einzelbegleitung dürfen Sakramente unter Einhaltung der Hygienehinweise und nach einhergehender Belehrung gespendet werden.

Christi Himmelfahrt feiern wir

  • am Mittwoch, 20.05.2020 um 18.15 Uhr die Vorabendmesse in MK zum Fest.
  • am Donnerstag, 21.05.2020 um 08.00 Uhr in MK und um 9.30 Uhr in St. Marien Biene die Festmessen.

Fronleichnam feiert jede Gemeinde für sich, ohne Prozessionen

  • am Mittwoch, 10.06.2020 um 18.15 Uhr die Vorabendmesse in MK.
  • am Donnerstag, 11.06.2020 um 09.30 Uhr in MK und um 17.00 Uhr in St. Marien Biene die Festmessen.
  • Alle kirchlichen Veranstaltungen und Versammlungen bleiben weiterhin abgesagt bzw. verschoben; auch hier ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zu sagen, wann Ersatztermine angesetzt werden können.
  • Pfarrzentrum, Marientreff, Jugendheim sowie die Jugendkeller stehen für Veranstaltungen und Versammlungen jeglicher Art nicht zur Verfügung. Ausnahmen bilden wichtige Gremiensitzungen von PGR und KV mit maximal 10 Personen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Bitte sehen Sie weiterhin von persönlichen Besuchen in den Pfarrbüros ab! Erledigen Sie alles, was möglich ist, per Telefon, Mail oder Post. Das Pastoralteam steht bei Fragen oder Gesprächsbedarf unter den üblichen Telefonnummern im Büro oder auf unseren Diensthandys gerne zu ihrer Verfügung.

Wir wollen weiterhin bei youtube und Facebook kreative geistliche Angebote machen. Laden sie unsere App herunter, folgen Sie uns auf Facebook, besuchen Sie unsere Homepage , abonnieren Sie unseren youtube-Channel . Und wenn Sie selbst Lust haben, in einem unserer Videos einen Part zu übernehmen oder eine tolle Idee haben, dann melden Sie sich bei uns!

Ihr Pastorales Team

Bleiben Sie weiterhin auf dem Laufenden. Als verlässliche Quellen dienen:
* Robert-Koch-Institut
* Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
* Land Niedersachsen
* Landkreis Emsland
* Stadt Lingen
* Bistum Osnabrück