Maria Königin, Lingen & St. Marien, Lingen-Biene

mk-stm.de

Herzlich Willkommen!

Liebe Gemeindemitglieder in St. Marien und Maria Königin,
seit dem 01. September arbeite ich hier in der Pfarreiengemeinschaft als Gemeindereferentin mit dem Schwerpunkt „Pastorale Koordination“. Gerne nutze ich die Gelegenheit, um mich Ihnen und Euch vorzustellen.

Mein Name ist Andrea Farwick. Geboren bin ich in Warstein im Sauerland. Nach dem Studium der Religionspädagogik in Paderborn führten mich meine beruflichen Stationen zunächst nach St. Christina Herzebrock und St. Liborius Paderborn. 2001 stand dann für mich aus privaten Gründen der Wechsel ins Bistum Osnabrück und konkret in die Pfarreiengemeinschaft St. Martinus Haren und Herz-Jesu Altharen an. Die letzten zwölf Jahre arbeitete ich in der Pfarreiengemeinschaft St. Antonius Baccum, St. Josef Laxten und ab 2013 St. Marien Brögbern/ Damaschke.
Ich bin nun neu im pastoralen Team, aber nicht neu in der Pfarreiengemeinschaft. Vor fast genau 19 Jahren haben mein Mann Christian und ich in St. Marien Biene geheiratet. Dass wir nun zusammen in einem Team hier arbeiten werden, hätten wir wohl damals beide nicht gedacht. Seit 12 Jahren wohnen wir mit unseren drei Söhnen in Holthausen-Biene. Daher kenne ich schon die eine oder den anderen. Das weitere Kennenlernen braucht dann aber erfahrungsgemäß immer etwas Zeit und gelingt am besten in der konkreten Zusammenarbeit und in den einzelnen Begegnungen. Ich freue mich schon darauf!

In meinen vorherigen beruflichen Stationen lagen meine Schwerpunkte in der Sakramentenkatechese, beim Pfarrgemeinderat, der kfd und einigen anderen Gruppen. Der Schwerpunkt „Pastorale Koordination“ bietet mir nun andere Aufgabenfelder. Als „neues Leitungsmodell“ schon länger im Bistum Osnabrück und auch hier in der Pfarreiengemeinschaft etabliert, gehört die Unterstützung des Pfarrers in seiner Leitungsverantwortung dazu. Die Arbeit mit den Gremien, dem gemeinsamen Pfarrgemeinderat und den Kirchenvorständen, wird genauso auf meinem Programm stehen wie die Zuständigkeit für die Kindertagesstätten. Über weitere Aufgabenfelder kann ich bestimmt später noch berichten.
Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit den jeweils Verantwortlichen im Team, den Kitas, in den Gremien und Gruppierungen – gerade angesichts aller Veränderungen und aktuellen Schwierigkeiten und Herausforderungen. Nur gemeinsam können wir Räume anbieten und auch neu schaffen, in den wir Gott erfahren und spüren, dass uns der Glaube in allen Lebenslagen tragen und stärken kann.

Dazu fällt mir das Wort von Antoine de Saint-Exupéry ein, das mich schon länger begleitet: „Was die Zukunft betrifft, geht es nicht darum, sie vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen.“

Ihnen und Euch herzliche Grüße!
Andrea Farwick

« zurück