Maria Königin, Lingen & St. Marien, Lingen-Biene

mk-stm.de

Jerusalema Dance Challenge

Seit einigen Monaten nervt uns die Corona Pandemie und viele Menschen können das Wort „Corona“ nicht mehr hören. Dennoch darf uns dieser Virus nicht die Freude am Leben nehmen.
Seit einigen Monaten ist das Lied „Jerusalema“ im Radio zu hören. In den sozialen Netzwerken und im Internet ist zu diesem Lied ein Tanz zu sehen. Trotz Corona und mit Abstand tanzen Menschen zu diesem Lied. Feuerwehrleute, Ärzte und Pfleger, Kinder, Jugendliche, Ordensfrauen und –Männer, junge und ältere Frauen und Männer sind in diversen Videos zu sehen.

Andrea Schwarz, Schriftstellerin und pastorale Mitarbeiterin im Bistum Osnabrück, schreibt dazu: Der Text des Liedes ist in Zulu verfasst, eine der elf offiziellen Amtssprachen Südafrikas. Und darin heißt es u.a. übersetzt: „Jerusalem, meine Heimat! Du gehst mit mir, du verlässt mich nicht, du rettest mich!“ Ja, in dem Lied wird „Gottes Schutz und Führung“ erbeten, so hat es der Musiker „Master KG“ selbst gesagt – vielleicht erklärt sich dadurch der Erfolg des Liedes gerade in den jetzigen Zeiten? Oder ist es doch der Rhythmus voller Lebensfreude als das „trotzdem“ zu Corona und Lock-Down?...“ „Nein, es nimmt die Ängste und Existenzsorgen nicht weg, der Lock-Down tut deshalb nicht weniger weh und das Virus wird sich auch nicht wegtanzen lassen. Aber sich zu einem gemeinsamen „trotzdem“ herausfordern zu lassen – das könnte schon sehr viel sein! ...“

Wir möchten Euch einladen, die Lebensfreude unserer Pfarreiengemeinschaft dazustellen, indem Ihr ein Video mit Tanz zum Lied „Jerusalema“ in Eurer Familie, Klassengemeinschaft, Kita, Arbeitsstelle… aufnehmt und uns zusendet. Natürlich mit Abstand und unter Einhaltung der Hygiene- und gesetzlichen Bestimmungen. Wir machen dann daraus ein Gesamtvideo, welches wir Anfang Dezember auf der Homepage, Facebookseite und Youtube veröffentlichen wollen.

Wie der Tanz geht, das hat das Team aus dem Pfarrhaus in einem Video schon mal vorgemacht. Das Video ist mit QR-Code oder auf unserem Youtubekanal
zu sehen. Sendet euer Video bis spätestens 29.11.2020 per WhatsApp oder Signal an folgende Telefonnummer: 0175 1915528. Per E-Mail an c.eilers @mk-stm.de. Bei Fragen wendet Euch bitte an Sebastian Wigger oder Christian Eilers.


In den Gottesdiensten am Wochenende hören wir im Matthäusevangelium (Mt 25,14-30) von Gaben und Fähigkeiten, die jeder einzelne einsetzen soll. Wenn ich meine Talente einsetze, den Mut aufbringe in meiner Arbeit, in meinen Aufgabenbereichen und auch in meinem Leben voll und ganz einsetze, dann wird es sich lohnen. Spätestens am Ende meiner Tage wird der HERR hoffentlich sagen: Komm, nimm teil an der Freude des Herrn!

Ihr und Euer
Diakon Christian Eilers

« zurück